https://womo-reisen.net
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Letztes Update: 06.11.2021
menu.inc
Sizilien 2021 November
1. November 2021 Montag
Die Sonne ist wieder da. Mit den E-Bikes düsen wir nach Punta Secca, genießen Kaffé und Erdbeereis und die Sonne.
Am Nachmittag lauschen wir den Wellen am Sandstrand. Später ziehen wieder Wolken auf.
2. November 2021 Dienstag
Morgens 21Grad - Mittag 24Grad - jedoch Wind 4-5Bf - also wird aus unserer Radtour nach Marina di Ragusa leider nichts. Mit dem PKW rauschen wir nun doch hin und beim MD wird eingekauft. Anschließend besuchen wir noch den Wochenmarkt. Klein aber fein, wird an den Ständen vieles angeboten von Kleidung am Wühltisch über Fisch und Fleisch, Gemüse und Gewürze, Süsses und viele andere Kleinigkeiten und das Erlebnis am Markt ist sowieso ein besonderes.
Wiedermal kaufen wir herrliche Austernpilze. Diesmal werden die fächerförmigen Pilze paniert wie ein Wienerschnitzel. Dann in der Pfanne gebraten und dazu gibt es einen Knoblauch-Dip und Tomatensalat. hmm...
Der Sonnenuntergang um 17:03 Uhr fasziniert mich wie so oft und immer wieder von neuem.
3. November 2021 Mittwoch
Uffe hat Geburtstag - unsere Schweden in Cava d'Aliga laden zum Essen. Am Nachmittag treffen sich die Freunde mit vier verschiedenen Sprachen um Uffe zu Gratulieren und die Köstlichkeiten die am Tisch stehen zu genießen.
4. November 2021 Donnerstag
Morgens 22Grad leicht bewölk Mittag 25 Grad.
Der Wind ist heute schwach und wir wollen zum Markt fahren. Unterwegs entschließen wir uns jedoch nach Marina di Ragusa umzuschwenken. Die 20km hin und zurück schaffen wir mit den Bikes recht locker. Luna sitzt vorne im Körbchen und anscheinend gefällt es ihr gefahren zu werden.  Hier ist einiges los, viele Menschen flanieren über den Platz - ok jetzt mal gerade nicht.
Am Hauptplatz in Marina di Ragusa schlecken wir köstliches Eis - Pistazie - Schoko und genießen dabei die warme Sonne im Gesicht.
Ein Kunstobjekt - ein Wal der tausende Plastikflaschen im Körper hat - ein Symbol der Meeresverschmutzung - auch die Sizilianer machen sich Gedanken...
Der kleine Anker passt gerade für unser Beiboot - na, jetzt hätte ich schon fast zwei Anker - wo hab ich das Beiboot blos gelassen 😉
In der kleinen Kirche oben am Hauptplatz finden sich schöne moderne Fresken.
Den Lungomare entlang rollen wir bis zur Marina und genießen einen Aperitovo caldo.
Anschließend strampeln wir wieder zurück zum Campingplatz in Punta Braccetto.
Nach einer ausgiebigen Siesta, gibt es noch einen Strandlauf.
Luna will sich den Sand nicht wirklich abwaschen lassen.
4. November 2021 Donnerstag
Morgens 18Grad - bewölkt - Mittag 23Grad - Nachmittag stark bewölkt
Mit Luna gibt es um 9 Uhr eine Dorfrunde und dann wird unser Kompressorkühlschrank abgetaut. Das ist rasch erledigt und nun kommt die Wäsche in die Waschmaschine. Diese ist um 9:30 Uhr fertig und schön, dass der Trockner frei ist. Deshalb gibt es auch keine Wäsche auf der Leine. Kaum sind wir wieder am Platz, kommt etwas Feuchtigkeit von oben. Nicht viel, aber doch und Minuten später scheint die Sonne wieder.
Ansonsten wird gerastet und viel gelesen...

Mittag - Huhn in Kokosmilch und einer Schote Pepperonchini, dazu Finocchio-Orangensalat.
6. November 2021 Samstag
Die Luftströmung aus Afrika bringt viele Wolken, jedoch auch Wärme. 23Grad am Morgen, um 11 Uhr sind es 26Grad und nur wenig Wind. Das bringt uns bei der Walkingrunde gehörig ins Schwitzen. Im Natura 2000 Gebiet laufen wir quer durch. Die Eukalyptus Bäume sprengen die Rinde beim Wachsen ab und sehen aus wie geschält.
Von der Kapelle aus Holz, die hier noch vor Jahren stand, ist nur mehr der steinerne Altar übrig geblieben.
Wegen der Hitze machen wir eine kurze Pause und Luna braucht auch etwas Wasser.
Über die Dünen erreichen wir den langen Sandstrand, den wir entlang laufen. Luna kann sich so richtig austoben.
Nach der Siesta rauschen wir nochmal kurz nach Santa Croce Camerina um einige Kleinigkeiten für den Kühlschrank einzukaufen. Am Abend, während ich dies schreibe haben wir noch immer 24Grad.
Unbenannte Seite