https://womo-reisen.net
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Letztes Update: 04.08.2022
menu.inc
Ossiachersee & Gerlitze
4. August 2022 Mittwoch
Heute verspricht es wieder ein heißer Tag zu werden. Mit Enkelin Diana und Schwägerin Renate sind wir also zu fünft, Luna ist ja auch dabei, unterwegs um den Ossiachersee mit der MS Ossiach zu befahren.
Leider müssen wir den PKW in der prallen Sonne stehen lassen, denn das schattige Parkhaus ist schon voll.
Pünktlich um 9:50 legt das Schiff von Annenheim ab, zu einer mehr als zweistündigen Rundfahrt.

Ein herrlicher blauer Himmel und dazu passend der Ossiachersee, der drittgrößte  Badesee in Kärnten.
Ein zweites Frühstück und ein bereits leerer Eisbecher - wir genießen die Fahrt und die Zeit vergeht wie im Fluge.
Der Anlegesteg bei Ossiach...
Kurz nach Mittag erreichen wir nach dieser schönen See-Runde unseren Ausgangsort Annenheim. Wenige hundert Meter weiter beim Parkhaus legen wir etwas andere Kleidung an und besonders für mich sind nun feste Schuhe einfach Pflicht. Wir wollen ja noch hoch auf die Gerlitze.
Mit der Gondelbahn lassen wir uns bis zu Mittelstation hochtragen.
Ganz nach oben bringt und der Sessellift bis auf 1911m Seehöhe. Angeblich sind es hier nur 14 Grad Celsius.
Es fühlt sich jedoch etwas wärmer an. Blick von Sessellift auf den Wanderweg unter uns.
Am Gipfel ist es fast etwas frisch. Der leichte Wind tut uns aber gut und besonders freuen sich die vielen Paragleiter.
Der Ausblick ist einfach fantastisch. Der Wörthersee - der Faakersee - die Drau - einfach schön unser Kärnten.
Ein großer Steinkreis lädt zum Rasten ein. Die mitgebrachte Jause verspeisen wir in frischer Luft. Die aufziehenden Wolken bringen zusätzlich Schatten. Hoffentlich regnet es nicht.
Nach einer ausgiebigen Spazierrunde bringt uns der Sessellift wieder runter zur Mittelstation. Hier gibt es viele Sport- und Spaß-Stationen für Kinder. Unser Enkelin muss das natürlich eine halbe Stunde ausgiebig testen. Wir genießen in der Zwischenzeit eine kleine Erfrischung im Schatten, denn hier ist es merkbar wärmer, als am Gipfel.
Nun bringt uns die Gondel hinunter zum Parkhaus in die sommerliche Hitze. Unser Auto ist echt schön warm geworden. 33 Grad Lufttemperatur fühlen sich am Parkplatz an wie mindestens 40.
Die Klimaanlage macht die Fahrt nach Hause erst erträglich. Aber schön war es am See und am Berg.
Ende... bis zum nächsten mal.