Letztes Update: 09.06.2021
https://womo-reisen.net
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Sie sind hier:
Leibnitz
menu.inc
Leibnitz
5. Juni 2021 Samstag
Das erhoffte schöne Wetter ist uns geblieben.
Um 10 Uhr pedalieren wir 7km nach Leibnitz. Die Bikes stellen wir hinter der Stadtpfarrkirche ab. Die Sonne brennt vom Himmel und der Hauptplatz mit seinen Lokalen ist gut besucht. Drinnen ist alles leer - die Menschen wollen im Freien die Sonne genießen. In der Stadtpfarrkirche ist heute Erstkommunion. So verschieben wir die Besichtigung auf später und wandern den Hauptplatz entlang, am Rathaus vorbei bis zum Kapuzinerkloster.
Das Rathaus ist sehenswert und besonders interessant finden wir einen Indianer, der nicht nur indianisches Zeug verkauft, sondern auch noch wundervoll Flöte und Panflöte spielt.
Am Ende des Hauptplatzes, der leider auch von vielen Autos befahren wird, steht die Klosterkirche.

Das Holz-Portal des Klosterkirche und ein Seitenaltar.
Wir wandern den Hauptplatz wieder retour und setzen uns an einen kleinen Tisch im Freien eines sehr gut besuchten Lokales in den Schatten. Ein kleines Blondes und ein Aperol beleben unsere Seelen.
Bei der Stadtpfarrkirche angekommen, ist die Erstkommunion noch nicht beendet.
Herta knipst von ganz hinten im Eingangsbereich schnell mal einen kleinen Eindruck von diesem Gotteshaus.
Nun geht es aber erst richtig los. Wir wollen uns das Tempelmuseum am Frauenberg beim Schloss Seggau ansehen. Dazu lotst uns das Fahrrad-Navi um den Hauptplatz in Leibnitz herum und 2km weiter sind wir froh unser E-Bikes zu haben. Es steigt stetig an, der E-Motor muss uns voll unterstützen. Herta kommt in einem nach oben. Ich gebe kurz vor dem "Gipfel" auf und schiebe die wenigen Meter hoch.
Die Tour von Leibnitz hoch auf den Frauenberg:
Blick vom Tempelmuseum in Richtung Schloss Seggau.
Das Museum steht auf einem alten Isis-Tempel. Viel Bilder sind entstanden und wer möchte, kann sich die Galerie ansehen. Die netten Damen im Museum erlauben uns auf Nachfrage die Bilder die ich hier mache, auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Danke!
Direktlink zum Tempelmuseum: https://www.tempelmuseum-frauenberg.at/

Klick auf ein Bild - beenden mit ESC
Wenige Meter weiter sehen wir die Wallfahrtskirche Frauenberg.
Wer mehr wissen möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/Wallfahrtskirche_am_Frauenberg_bei_Leibnitz
Besonders sehenswert sind die Deckenmalereien.
Zum Abschluss der sehr interessanten Besichtigungen machen wir etwas Pause im Schatten und rollen anschließend den Frauenberg sehr vorsichtig die steile Straße nach unten in Richtung Leibnitz, damit die Bremsscheiben unserer Bikes nicht zu heiß werden.
Auch das Fahrrad-Navi ist nicht perfekt, erleichtert jedoch die Tour, diesmal zurück nach Gabersdorf. Unterwegs rollen wir noch über die Sulm mit einem Blick Fluss-auf und Fluss-abwärts. Ohne Foto geht da gar nix ;-))
Um 14Uhr erreichen wir die Teichstube in Gabersdorf. Beim hin und her Überlegen, ob wir die Küche aktivieren sollen, setzt meine Navigatorin die Segel in Richtung Heimat. Der Himmel zieht langsam zu und die Wetterfrösche reden auch in diese Richtung. Na ja, schade, aber in den nächsten Tagen soll es viel regnen. Und da sitzen wir denn doch lieber zu Hause als im Wohnmobil. Rasch ist alles versorgt und wir fahren über die AB Richtung Graz und die Pack nach Kärnten. Gegen 17Uhr sind wir daheim. Ausgeräumt werden nur die Lebensmittel, wir wollen ja bald wieder auf Achse gehen, wenn das Wetter uns wieder gewogen ist.
Bis zur nächsten Tour...
Unbenannte Seite