Sizilien - Dez 2018 - Teil 3
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
24. Dezember 2018 Montag
Allen unseren Womo.Freunden, Mitreisenden und Lesern
wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest.
Mittag um 12 Uhr treffen sich 27 Camper-Freunde zum gemütlichen Beisammensein. Im Dartraum, der uns von der Campingplatzleitung zur Verfügung gestellt wurde. Jeder bringt seine eigene Kost mit, die zu Hause am Weihnachtstag gewohnt ist.
Da kommen viele Köstlichkeiten zu Tage. Angefangen von traditionellen Würstchen mit Kartoffelsalat, Pasta Bolognese, marokkanische Tajene, Gulaschsuppe, Lachsbrötchen, Kirschkuchen, selbstgemachten Schinken mit Rote-Beete Salat und und und…
Kreuzweise wird vieles durchgekostet und geschlemmt. Das Eine leckerer wie das Andere. Auch einige Gläser Wein und Bier wurden geleert. Eine lustige Runde mit tollen Gesprächen und viel Lachen.

In Deutschland und Österreich wird Weihnachten als besinnliches Familienfest begangen. Auf Sizilien jedoch, wird Weihnachten als fröhliches Fest gefeiert. Wir durften vor Jahren einmal bei einer sizilianischen Familien-Weihnacht dabei sein. Das war ein tolles Erlebnis.
Es war, als würden wir zur Familie dazu gehören. Die Familie kommt abends zusammen, die Kinder werden beschenkt und die Kulinarik kommt keinesfalls zu kurz. Es gibt Musik, gutes Essen und es wird auch ausgiebig getanzt.
Mit freundlicher Genehmigung
Eine selbstgebastelte Weihnachtskrippe von Erika beschließt diesen angenehmen Mittag mit vollem Magen und nun wollen wir nach Hause zur Siesta.
Und NEIN, das Feiern ist noch nicht zu Ende. Die Platzleitung lädt wie jedes Jahr zum gemütlichen Zusammensein aller Campinggäste ein.
Im angenehm temperierten Restaurant sind viele Köstlichkeiten vorbereitet. Pizzastücke, kleine Calzzone, Arancchini, Nüsse usw. werden von uns Touristen gerne verspeist. Auch guter Vino Rosso und einige Flaschen Prosecco finden in unsere Becher.
Frohe Weihnachten, alles Gute und ein Küsschen für unserer Freunde
Am nett geschmückten Weihnachtsbaum wartet für jedes Camper-Paar ein niedliches Bäumchen mit Schellen dran -  Danke
26. Dezember 2018 Mittwoch
Morgens um 9 Uhr schwingen wir unsere Walking-Stöcke rund 6km durch das Natura 2000 Gebiet. Es ist heute recht frisch bei 10 Grad.
In der Sonne ist die Wärme sehr angenehm und beim Laufen wird uns sowieso warm. Auf 50m Seehöhe ein kleiner Blick auf das Meer.
Vom gestrigen Rinderbraten ist noch genug über, um zu dritt nochmal satt zu werden.
Um 14 Uhr findet sich eine nette Runde am Dorfplatz zusammen und wir genießen die warme Sonne im südlichen Sizilien.
27. Dezember 2018 Donnerstag
Donnerstag - Markttag. Mit Maria und Michi flanieren wir über den Markt, kaufen frische Blutorangen, etwas würzigen Käse und frisches Gemüse. Bewundernd sehen wir zu, wie Mandelkrokant hergestellt wird.
Und wer noch immer glaubt, das es hier nichts zu tun gibt, der irrt. Heute sind wir mit schwedischen Freunden zu Mittag verabredet.
Mit dem PKW und Maria und Michi im Gepäck düsen wir 30km zum Campingplatz "Flintstone" in Cava d'Aliga.
Wir werden schon erwartet und der Tisch ist auch schon eingedeckt.
Es gibt eine schwedische Spezialität. Blutbrot - wird in heißem Wasser eingeweicht und schmeckt wie Knäckebrot.
Dazu Bechamelsauce,  gerösteten Schweinebauch und Tomatensalat.

Größere Karte anzeigen
Als Nachtisch wird ein Irish-Coffee serviert.
Gegen 16 Uhr fahren wir zurück und erreichen Punta Braccetto exakt bei Sonnenuntergang. Zum Knipsen komme ich heute leider zu spät.
28. Dezember 2018 Freitag
Auch auf Sizilien hat nun der Winter endgültig Einzug gehalten. Natürlich sind es keine Minusgrade wie in Kärnten, jedoch +5Grad Morgentemperaturen sind schon recht frisch. Gegen Mittag zeigt mir die Anzeige im PKW 20 Grad während der Fahrt. Und das ist schon toll. Jedoch am Nachmittag, wenn die Sonne so gegen 15 Uhr immer tiefer sinkt, wird es rasch wieder frisch.
Aber es hilft alles nichts, nach dem Frühstück um 9 Uhr satteln wir die Hühner und walken in der üblichen Fünferrunde, rund 6km durch das nahegelegene Naturschutzgebiet, da wird uns schön warm. Beim Aussichtsturm, der leider ziemlich desolat ist und nicht bestiegen werden kann, sehen wir in der Ferne den Kegel des Ätna. Eine kräftige Rauchsäule ist sogar von hier, Luftlinie ca. 120km, zu sehen.
unsere Fellnase Luna liegt im Schatten im kühlen Sand...
Heute gelingt es mir wieder einen Sonnenuntergang zu knipsen. Fast wär ich zu spät gekommen.
29. Dezember 2018 Samstag
Das Jahr neigt sich unaufhaltsam seinem Ende entgegen und im nahegelegen Maria di Ragusa im Porto Turistico, ist heute noch ein kleiner Weihnachtsmarkt mit Kinderrutschen, Kunstgewerbe und einem netten Weihnachtsbaum mit Krippe zu besichtigen.
Die Sonne geht unter und wir wandern um den Platz herum, bewundern einiges an Kunsthandwerk und landen endlich in unserer üblichen Bar. Bei einem Aperitivo genießen wir den brennenden Himmel und staunen über die vielen großen und kleineren Schiffe.

Größere Karte anzeigen
30. Dezember 2018 Sonntag
Gestern Abend kommen M+M mit einer tollen Info. Heute vormittag geben die
Associacione Nazionale Bersaglieri - Fanfara di Santa Croce Camerina in Marina di Ragusa ein Konzert.

Wer mehr wissen möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/Bersaglieri
Auch auf der Seite unserer Freunde gibt's noch Infos und tolle Bilder: https://www.shalimardue.at

Einfach mal in Tante Goo… stöbern und dann findet man schon auch noch andere Infos. Jedenfalls haben anscheinend viele Städte solche Schützenkompanien, die immer wieder solche oder ähnliche Konzerte geben.
Für uns Überwinterer, ist das eine schönes Erlebnis. Mehrere Camper-Freunde sind da gerne dabei. Und natürlich sind am Hauptplatz so viele Menschen, dass man fast nicht mehr umfallen könnte.
Aber erst mal ist Warten angesagt, wir sind etwas zu früh dran. An der Nordseite des Platzes steht ein großes weißes Zelt und wir sind neugierig, was da geboten wird. Mit etwas Verspätung sehen wir viele Weihnachtkrippen. Gebastelt mit den tollsten Materialien, die man sich vorstellen kann. Nudeln, Kekse, Steine, Plastikflaschen, Korken, Knöpfe, Popcorn u.v.m.
Aber jetzt geht es los: die Schützen laufen ein und ich habe leider einen Platz gegen die Sonne und sehe deshalb die
Fanfara di Bersaglieri nur von hinten. Hier ein großes Danke an M+M für die nächsten beiden Fotos. Der schief sitzende Helm mit Auerhahnfedern ist ein Markenzeichen dieser Truppe und auch der Laufschritt beim Einzug und Auszug der Bersaglieri.
Ins Ohr gehende fetzige Trompeten und auch bekannte Melodien, sowie schnelle kurze Trompentenstücke und auch mit Gesang unterlegt, geht die Musik ins Blut und viele Einheimische klopfen den schnellen Takt mit.
Damit ihr ein wenig von der Stimmung mit nehmen könnt, hier einige Stücke als Video zum Reinhören.
Bild anklicken - beenden mit ESC
FussZeileMenuSiz18.inc
Unsere Freunde haben sich heute ein besonderes Verkehrsmittel zur Anreise nach Maria di Ragusa ausgesucht. Eigentlich sollen ja angeblich nur weibliche Reiter dieses Gefährt benutzen. Aber im Zeitalter der Gleichberechtigung - vielleicht wechseln sie sich beim Lenken ja mal ab ???
weiter...  zum Sylvester des Jahres 2018