Letztes Update: 30.08.2020
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Sie sind hier:
Köln
menu.inc
Köln
15. Mai 2015 Freitag

Die regnerische und laute Nacht - die Bahntrasse - liegt hinter uns.
Soweit möglich fahren wir noch den Rhein entlang.
Unterwegs sehen wir die Brücke von Remagen, zumindest das, was der Krieg übrig gelassen hat.
Sie ist heute ein Museum.
Köln

Bei der Einfahrt nach Köln gibt es mal wieder einige Baustellen und wir müssen einen kleinen Umweg machen. Letzendlich kommen wir am Wohnmobil-Stellplatz am Rheinufer an.
Der Platz ist bis auf den letzten Fleck voll und wir haben nur Glück, dass gerade ein Womo wegfährt. Um 10€/24Std. nur fürs Stehen ist auch recht kräftig.
Aber was solls, wir bleiben ja nur 2 Tage.
Also flugs eingeparkt und gleich mal mit "Luna" zum Rhein gelaufen.
Das ist unser Ziel für Morgen - der Kölner Dom !
Stellplatz direkt am Rhein
16. Mai 2015 Samstag
Vormittag gegen 9 Uhr packen wir unseren Rucksack, um mit der Straßenbahn in die Innenstadt von Köln zu fahren. Schon vor dem Hauptbahnhof fängt es an mit den Menschenmassen. Ich glaube da sind wieder tausende unterwegs, die sich hier unter dem Bahnhof von Geschäft zu Geschäft schieben, mal in die eine dann wieder in die andere Richtung.

Endlich sind wir wieder im Freien und stehen direkt vor dem Kölner Dom.
Wir gehen durch eine unscheinbare Glastür in den Dom und reissen auch gleich die Augen auf,
diese gewaltige Höhe - das erschlägt einen beinahe.

Zwei Stunden laufen wir nun schon durch und um den Dom. Nun wollen wieder zurück zum Womo.
In den Bahnhofsgeschäften kaufen wir noch etwas ein und genehmigen uns auch ein "Kölsch".

Beeindruckt vom Kölner Dom fahren wir nun mit der Straßenbahn wieder zurück zum Stellplatz.
Morgen früh verlassen wir den Rhein endgültig und werden uns noch die Stadt Aachen ansehen.
weiter...  nach Aachen
Unbenannte Seite