Grado - im Juni 2016 Teil 2
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
 
18. Juni 2016 Samstag - Nachtrag
Seit Samstag morgen funktionierte unser Internet hier in Italien nicht mehr.
Und deshalb schreibe ich den Bericht erst am Montag zu Hause.

Es ist ein wunderbarer Tag, sehr wenig Wind und wir schwingen uns auf die Fahrräder und strampeln die Lagune
entlang in Richtung Osten zur Müdung des Isonzo. In Summe treten wir mehr als 10km in die Pedale - und das will für uns untrainierte Radler schon was heissen !!
Einige Kilometer weiter entdecken wir einen Badeplatz, wo unsere Fellnase wieder den Sandstrand entlang toben kann.
Zwei Schwäne wollen natürlich auch unbedingt auf unsere Seite.
Nach dem Badespass für Luna strampeln wir nun noch bis zur Mündung des Isonzo.
Dort laufen wir noch den Laufsteg raus bis zum Anlegesteg, wo schon eine Möve auf uns wartet.
Zwei Kaffee und und je ein Getränk stärken uns um den kilometerlangen ;-)) Rückweg zu überstehen.
20. Juni 2016 Montag
Der Wetterbericht sagt nun endlich auch für Känten schöneres Wetter voraus.
Wir entscheiden uns zur Heimreise. Nach der Abfahrt von unserem Stellplatz wird ein kleiner Einkauf erledigt und dann
machen wir noch in Aquilea Station um die Ausgrabungen und die herrliche Basilika zu bestaunen.
Nein - wir sind nicht in Rom - Remulus und Romus, gesäugt von einer Wölfin - diese Denkmal steht neben der Basilika.
Ende - bis zum nächsten mal....


Der Campanile neben der Basilika mit insgesamt 160 Stufen will natürlich von unserer Navigatorin bestiegen werden.
Zum Abschluss unseres Ausfluges in die Lagune von Grado noch ein Blick über Aquilea.