Sizilien 2019 - November Teil 2
13. November 2019 Mittwoch
Der Wetterbericht hat diesmal recht. Das Schlimmste dieses Tiefdruckgebietes haben wir hinter uns. Der Tag fängt gut an und bleibt auch gut und sonnig, wenn auch etwas windig.
Am Morgen laufen wir wieder ein wenig durch unseren Zauberwald. Auch Luna freut sich über diese Wanderung.
Das Meer hat noch viel Kraft in sich und die Wellen laufen noch kräftig an die Küste.
Dies ist kein Fluss, sondern ein Entlastungsgerinne aus der Umgebung, in die viel Wasser gesammelt und hier dem Meer zugeführt wird.
Nach der Rückkehr zu unserem Winterdomizil kommt wieder unser Gemüselieferant auf den Platz. Herta kauft hier Obst und Gemüse zu einem Preis ein, der uns einfach nur staunen lässt. Für diese Menge wurden gerade mal 2,40 EUR bezahlt.
Das Mittagessen, wie so oft im Teamwork entstanden, schmeckt uns heute besonders.
Salmone (Lachs) vom Grill mit Röstgemüse, Kurkumabrot und dazu Orangen-Finocchio Salat - köstlich
Nach der ausgiebigen Siesta und dem Geschirrspülen, ja das muss auch sein, gehen wir die wenigen Meter hinunter zum Sandstrand. Das Wetter und die starken Wellen haben ganze Arbeit geleistet. Noch immer rollen die Wellen den Strand ganz hinauf und die Treppe hinunter zum Strand ist auch abgerissen.
14. November 2019 Donnerstag
Heute machen wir (wie so oft) einen Genusstag. Wolfsbarsch auf Strankanlan - grüne Bohnen!
Am Nachmittag sitzt eine lustige Runde bei gefühlten 24 Grad in der Sonne - das ist angenehm....
15. November 2019 Freitag
Waschtag - bereits um 6:15 Uhr starten wir mit unsere Wäschebox in Richtung Waschmaschinen. Wir sind die ersten und belegen gleich zwei Maschinen. Der Bäcker kommt um 7:45 Uhr und die Wäsche ist um 8 Uhr bereits fertig. Nun die Handtücher noch in den Trockner, die restliche Wäsche hängt Herta auf die Leine und endlich sitzen wir am Frühstückstisch.
Eigentlich wollen wir wieder im Naturschutzgebiet wandern gehen. Daraus wird heute jedoch nichts. Plötzlich ziehen dunkle Wolken auf und wir trauen uns nicht wegen unserer hängenden Wäsche weg zu gehen. So laufen wir den vom Unwetter mit viel Unrat gefüllten Strand entlang. Das Restaurant am Ende des Strandes ist ziemlich beschädigt und wir sehen, was alles im Meer so herum schwimmt.
Unsere Freunde bauen weiter an ihrem Winterdomizil. Herta und ich zaubern für uns vier ein köstliches Risotto mit Wolfsbarsch, und dazu gibt es Radicio-Salat mit Kartoffeln, Balsamico und Kürbiskernöl - das schmeckt !!!!

Ach ja - wir haben herrliche Sonne, keinen Wind und 22 Grad - deshalb sind wir doch hier.
19. November 2019 Dienstag
Die letzten Tage hatten wir Probleme mit dem Internet. Deshalb erst jetzt die Bilder dieser Tage. Mit dem Wetter waren wir sehr zufrieden. Bis zu 24 Grad gegen Mittag und viel Sonne.
Wir laufen wieder mal durch das Naturschutzgebiet. Besuchen auch wieder einen Wochenmarkt mit köstlichen Früchten, Gemüse und natürlich auch Fisch.
Heute Morgen sieht es jedoch anders aus. Starke Bewölkung und die Wetterfrösche sagen uns einen Regentag voraus.
Genau so ist es. Seit dem Vormittag regnet es mal stärker mal weniger. Das Wasser läuft die Windschutzscheibe herunter und draußen ist alles grau in grau. Und das doofe ist auch noch, dass mich ein grippaler Infekt heimgesucht hat. Das wird jedoch schon wieder.
21. November 2019 Donnerstag
Der Nachbar steigt sich selbst aufs Dach um was zu tun ???
Bei diesen beiden netten Sizilianern (links) kaufen wir einmal pro Woche diese herrlichen reifen Orangen ein.
Ausgepresst als frischer Saft bereichern sie unseren Frühstückstisch.
Der Spaziergang am Nachmittag zeigt uns einen Strand der langsam wieder zurück kommt. Das Wasser hat sich beruhigt, nur das Sommerrestaurant wurde von den großen Wellen stark beschädigt.
24. November 2019 Sonntag
Eine schwere Unterlassung will ich hier nach holen. Vor einigen Tagen gab es bei unseren Freunden Mallorquinisches Kaninchen. Im nun fertig  aufgebauten Vorzelt genießen wir zu viert diese Köstlichkeit und natürlich ein Gläschen Wein dazu.
Die Verkühlung will und will nicht wirklich besser werden. Gestern abend ich habe mehrmals inhaliert. Das scheint neben ein paar Medikamenten endlich etwas zu bringen. Eine ruhige Nacht ohne bellen und schnaufen war die Belohnung.
Um 4 Uhr plötzlich ein Donnerschlag und ich fahr aus dem Bett, wie angestochen. Eine Stunde heftiges Gewitter beendet die Nacht. Den restliche Tag werden wir wohl wieder mal in der Hütte verbringen. Den ganzen Tag ist Regen angesagt. Ich will mal schnell ein Bild vom grauen Himmel und dem Wasser machen. Schnell runter gelaufen zum Meer und schon fängt es richtig zu gießen an. Der Regenschirm in umsonst, weil der Wind waagrecht das Wasser heran treibt. Mehr wie ein Foto geht sich da nicht aus und ich sehe aus wie ein begossener Pudel.
Gegen 16 Uhr versucht die Sonne sich durch die dichten Wolken zu schieben. Wenige Minuten danach ist wieder alles zu.
26. November 2019 Dienstag
Heute morgen scheint die Woche des schlechten Wetters endlich vorbei zu sein. 12 Grad um 7 Uhr früh und bis jetzt um 15 Uhr herrlichen warmen Sonnenschein mit wenig Wind. Nun ist es wieder etwas bewölkt. Der Wetterbericht sagt jedoch eine schöne Woche voraus, lassen wir uns überraschen.
Die Verkühlung ist auch am Abklingen. Kaum scheint die Sonne wieder, fühlt es sich gleich besser an.
Der Sandstrand ist von den heftigen Wellen fast ganz weggespült worden und kann nicht benützt werden. Also wandern wir ein wenig die Steilküste entlang und bewundern die Kraft der Wellen, wenn sie an die Küste rollen.
Bis mehrere hundert Meter hinaus ist das Meer braun vom aufgewühlten Sand.
Mittag gibt es diesmal "Neugesäuertes Weiskraut" mit gerösteten Semmelknödeln -  einfach gschmackig !!!
30. November 2019 Samstag
Die vergangene Woche war so richtig nach unseren Vorstellungen. Mittag bis 21 Grad, vieeel Sonne, wenig Wind.
Heute kurz vor Mittag rollt ein Dreier-Pulk mit 12 Personen rund 34 km in Richtung Sampieri.
Im Agriturismo Colle del Sole ist ein Tisch reserviert. Die Anfahrt gestaltet sich teilweise über schlechte Straßen recht abenteuerlich.
Das Menü ist jedoch sehr reichlich und vielseitig. Von der Vorspeise mit Käse, weiter mit Pasta und und.. bis zum Wein, Kaffe und Grappa ist alles dabei. Wir sind mehr als satt und rollen fast aus dem Lokal.
Bild anklicken - beenden mit ESC
Dieser Agriturismo hat auch eine kleine Ölmühle. Wir ordern auch heuer zwei Liter köstliches Ölivenöl.
Ein Blick in die blitzsaubere Ölmühle. Für spezielle Gäste wird das Öl auch in Glasflaschen gefüllt.
Bei der Rückfahrt machen wir einen Stop in Donnalucata um ein kösliches sizilianisches Eis zu genießen. Die Eistheke bietet 41 verschiedene Sorten. Da ist die Auswahl schon schwierig.
Zum Monatsabschluss einen tollen Sonnenuntergang. Auch einige Surfer sind im schwindenden Licht noch im Wasser.
FussZeileMenuSiz18.inc