Falerna Marina - Anreise zum Überwintern - Sizilien 2018-19
10. September 2018 Montag
Also dieses Colleferro ist eigentlich nicht erwähnenswert. Die Nacht war sehr durchwachsen. Jugendliche, die am nahen Kreisverkehr GUMMI-GUMMI gespielt haben, mit entsprechender Lautstärke bis 2:30 Uhr früh. Um 5 Uhr beginnen schon wieder die ersten LKWs zu röhren, also nicht erwähnenswert. Jetzt um 7:30 Uhr starten auch wir Richtung Süden.
Bis bald....


Es ist gerade mal 14:30 Uhr als wir nach rund 500km bei Falerna Marina in den Lungomare  einbiegen.
Der Himmel hat sich bewölkt, es ist jedoch noch immer Hochsommer hier bei 31 Grad. Als schnell mal in die Badehose und den Badeanzug gehüpft und das nasse Wasser getestet. Whou.. - das ist ein Genuß….
Wir sitzen am Strand und genießen die Brise die ein wenig Kühlung bringt.
Es wirkt hier alles ein wenig herunter gekommen. Obwohl die Saison gerade erst zu Ende ist, sieht alles hier ziemlich traurig aus.
Der Strand ist wegen dem warmen Wetter jedoch gut besucht.

Um 17:00 fahren wir mit dem PKW wenige 100m zum Supermarkt um die notwendigsten Dinge für die nächsten beiden Tage einzukaufen.

11.9.2018 Dienstag
Am Morgen, ziemlich früh geht's dann weiter nach Villa San Giovanni, zur Fähre nach Messina.
Nun noch 200km bis nach Punta Braccetto zum Campingplatz, den wir am Nachmittag erreichen.
Todmüde angekommen bei 32 Grad - ausgiebige Siesta - abends eine leckere Pizza und dann um 20 Uhr ab ins Bett.