Heute ist wieder mal “Lesetag”. Der Himmel ist zu, es hat aber trotzdem 14 Grad.
Drei Autos kommen und es tut sich einiges. Eine Runde sportlicher junger Männer geht anscheinend ins Wasser. Mit Taucheranzügen und Wasserscouter. Mal schauen, was das noch wird.

Die Jungs sind anscheinend mit Harpunen auf der Jagd. Spät am Abend, im Finsteren kommt der letzte zurück. Am nächsten Morgen sehen wir, dass die netten Leute mehrere Plastikflaschen und Plastiktaschen einfach liegen gelassen haben. Ich habe die Dinge dann, wie so oft eingesammelt und in die nur 10 Meter weiter stehende Mülltonne entsorgt. ;-(

Das Deutsche und das Ital. Womo verlassen uns heute wieder.

13.2.2011
Wochenende: und so mache Besucher kommen um den südlichsten Zipfel Sizilien zu besuchen und zu fotografieren.
Familienpicknick ist bei einigen Familien angesagt.

Mit den Engländern kommen wir in ein nettes Gespräch und wegen dem tollen Wetter bleiben sie auch noch bis Montag morgen,
so wie wir.

14.2.2011
Morgens nach den üblichen notwendigen Dingen, wie Frühstück und Spazieren gehen, fahren die Engländer fast zeitgleich mit uns ab.

In Marina di Ragusa sehen wir uns einen schönen, günstigen Stellplatz an, der jedoch nicht direkt am Meer liegt.
Also düsen wir weiter nach “Comiso”, um etwas Kultur zu erleben . Hier gibt es viele schmale Gässchen und auch drei herrliche alte Kirchen. Wie überall, sind sie bei unserem Besuch leider geschlossen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Comiso

640_DSCN3687

Ein älterer Sizilianer war anscheinend recht stolz, dass er Herta in recht gutem Deutsch etwas über seinen Ort erzählen konnte.

Auch das Castel “Donnafugata” wird besucht, wobei uns eine kleine Herde junger Hochlandrinder sehr neugierig beäugt.

640_DSCN3682

Um 15:30 Uhr treffen wir am Felsplateau “Punta Braccetto” ein und stellen und direkt an die Klippe. Es ist sonnig, windig und hat noch 19 Grad.

640_DSCN3731

15.2.2011
Wir verbringen einen sonnigen Tag. Am Nachmittag kommt wieder Wind auf.
Es laufen einige Leute bei uns vorbei und natürlich kommen wir ins Gespräch. Dabei erfahren wir von dem neuen Camp “Luminoso” direkt im Ort. Herta macht die Probe und einen Besuch.
Wir beschließen am nächsten Morgen uns für die nächsten 14 Tage ins Camp zu stellen.

640_DSCN3727

16.2.2011
Um 9 Uhr Früh finden wir uns im Camp ein und werden von Giovanni gleich freundlichst begrüßt. Er zeigt uns den Platz, die sehr sauberen Sanitäranlagen mit Warmwasser. Ein eigenes WC mit Schlüssel steht uns auch zur Verfügung.
Wir sind begeistert, es könnte vielleicht sogar ein Überwinterungsplatz für die nächsten Jahre werden.

Gleich nebenan liegt ein schönes Naturschutzgebiet, das wir zum Wandern benützen.

640_DSCN3736

17.2.2011


Der Morgen ist etwas bewölkt, aber gegen Mittag liegt Herta einige Stunden in der herrlichen Sonne Siziliens, und das Mitte Feber. Die beiden Gratisliegen für jeden Stellplatz kommen uns da gerade recht.

640_DSCN3733

Mit unseren beiden Hunden laufen wir mehrmals am Tag barfuß den Strand entlang und lassen unsere Füße auch vom Meerwasser umspülen.

Immer wieder kommen wir hier mit freundlichen Nachbarn aus Österreich, Deutschland, Dänemark, England, Frankreich usw. ins Gespräch. Fast ganz Europa ist hier vertreten.

18.2.2011
Ja so schnell kann sich das Wetter hier ändern. Heute Morgen und den ganzen Vormittag hat es gedonnert und geblitzt. Das Wasser ist oft wie mit Kübeln heruntergekommen.
Vor dem Womo und auch unter dem Vordach steht das Wasser, sodass wir nur mit Gummistiefeln raus können.
Auch unsere Hunde gehen nur dann raus, wenn es unbedingt sein muss.

Das Meer ist aufgewühlt und die Wellen laufen bis an die oberste Küstenlinie.
Ich denke mal das die Wellen so eineinhalb Meter hoch sind.

Bei dem Wetter gehen wir nicht aus dem Auto raus um zu fotografieren. Nur Herta fährt mit dem Camp-Bus nach Ragusa , zum Einkaufen und kommt mit anständiger Verspätung zurück.

Dafür machen wir Mittags die gestern gekauften Fischfilets - die sind lecker !!

Mal sehen ob morgen früh noch ein paar anständige Wellen zu sehen sind.

Während ich das hier schreibe schüttelt uns immer wieder eine Windbö, aber dem Wetterbericht zufolge solls ja nun wieder schön werden.

Ach ja ... wenn euch unsere Seite gefällt - wir würden uns über einen Eintrag in unser Gästebuch sehr freuen. Auch ein Link auf ihre Site ist natürlich möglich.

19.2.2011

Heute Morgen schockiert uns der Himmel ein wenig. Es ist grau in grau, aber gegen 9 Uhr dann, kommt richtig die Sonne raus und wir genießen über Mittag 18 Grad (plus).
Am späten Nachmittag kommen einige kleine Wolken auf, die aber nicht sehr stören.
Der Spaziergang mit unseren Hunden am feinen Sandstrand ist einfach herrlich.
Die Sonne strahlt uns mit ihrer Wärme kräftig an, der Wind, ungefähr 5 bf., kühlt doch ein wenig ab. Im Camp sind wir geschützt und so genießen wir die Sonne bis 16 Uhr und verziehen uns nun in unser Womo.
Ach ja, das Sturmtief von gestern beschert und recht hohe Wellen und wie versprochen hier ein Foto.

 640_DSCN3744

Die Wellenkämme werden vom Wind abgerissen, und die vom aufgewirbelten Sand braunen Wellen laufen den Sandstrand hoch, sodass wir mit den Hunden beim Laufen nasse Füße bekommen.


20.2.2011
Kurzer Wetterbericht: vormittag leicht bewölkt, Mittag Sonne bei 18,7 Grad, Nachmittag leicht dunstig, abends kommt etwas Wind auf.

weiter... zur 3.Woche


Sizilien 02.2011 2.Woche
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net