Letztes Update: 09.06.2021
https://womo-reisen.net
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Sie sind hier:
Steiermark Juli 2021
menu.inc
Steiermark Juni 2021
2. Juni 2021 Mittwoch
Am Morgen lassen wir uns wie immer Zeit, die gestern nicht gepackten Notwendigkeiten in das Womo zu laden. Luna will nicht so recht ihren Spaziergang machen, denn sie spürt auch, dass es bald wieder los geht.
Wir wollen in die Steiermark, in die Gegend um Murek. Über die AB rollen wir rund 180km in die Grüne Steiermark. Bei der Öhlmühle Sixt ergattern wir einen ruhigen Stellplatz in der Sonne.
https://www.camping-suedsteiermark.at/campingplatz-suedsteiermark
Gegen 13 Uhr stehen wir am Platz, schnell die Bikes abgeladen und schon radeln wir gerade mal 1 km zum nächsten Gasthaus. Das Landgasthaus "Mauko" in Oberrakitsch wird uns empfohlen und wir sind auch sehr zufrieden. Wir sitzen auf der Terrasse im Schatten und genießen....
Schon beim Reinfahren zum Stellplatz, sind uns einige Objekte zum Knipsen aufgefallen.
Wie so oft ein Denkmal den Gefallenen, ein Bildstock und etwas das wie eine Kapelle aussieht, jedoch auch ein Bildstock ist. Verstanden? - ich nicht....
Am Womo angekommen ist erst mal eine Siesta angesagt. Es ist schön warm mit leichten Wind. Die Sonne brennt herunter und wir sind froh, das wir die Markise ausfahren können.
Nach einer Stunde Rast, schnallen wir die Wanderschuhe an und laufen mit unserer Fellnase Luna noch eine schöne Runde um die vielen Fischteiche in der Nähe.
So, für heute ist es genug. Wir gehen in die Lesestellung und die nächsten Abenteuer finden nun im Kopf statt. Um 17 Uhr fängt es an den schönen blauen Himmel zu verschleiern. Es bleibt aber warm und eine Stunde später ist wieder alles gut und die Sonne lacht wieder vom Himmel.
3. Juni 2021 Donnerstag
Wir wollen mit den Bikes zur Schiffsmühle an die Mur radeln.
Gegen 10 Uhr treten wir in die Pedale in Richtung Mureck. Bis zur Schiffsmühle sind es gerade mal knapp 7km.
Das ist rasch erledigt. Bei der Schiffsmühle ist ein uriges Gasthaus aus Blockbohlen. Nach der Besichtigung der Mühle lassen wir uns eine Erfrischung die durstigen Kehlen runter rinnen.
Die Mühle ist nur mehr ein Museum, dass jedoch schön zu besichtigen ist.
Und schon treten wir weiter in Richtung Bad Radkersburg. Der Mur-Turm will natürlich auch bestiegen werden. Die 167 Stufen keucht meine Navigatorin alleine nach oben - das ist nichts für Luna und mich.
Am anderen Ufer ist bereits Slovenien.
Vorbei am Röcksee mit Campingplatz treten wir noch 10km weiter und machen dann kehrt - es ist genug - der Magen knurrt, und beim Womo wartet ein Putengeschnetzeltes aus der Pfanne auf köstlichem Salat.
Vorher aber noch nach Mureck rein und ein wenig der Ort angesehen.
Das Rathaus und wenige Meter weiter die schöne Kirche.
Nun aber raus aus Mureck und ab nach Hause - und da springt uns noch ein Renn-Auto vor die Linse.
Das ist dann um 14:30 Uhr das Ergebnis der gemeinsamen Küchenarbeit von Navigatorin und Womo-Käptn.
Mahlzeit.
Unbenannte Seite