Burg Clam - an der Donau 2018
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
noch der 23.5.2018 Mittwoch
Nach der Gedenkstätte KZ-Mauthausen wollen wir wieder auf andere Gedanken kommen und entdecken in Au an der Donau eine Fisch-Aufstiegshilfe, die wir gerne ansehen wollen.
Das Womo wird eingeparkt und wir laufen gerade mal 500m bis zur Fischtreppe. Ein Holzturm wird von Herta natürlich gleich bestiegen und von oben sieht man die Fischtreppe fast als Ganzes.
Anschließend fahren wir etwas abseits der Donau zur Burg Clam.
Diese stammt aus dem 17.Jhd und ist seit 23 Generationen im Familienbesitz der Grafen von Clam.
Eine privat bewohnte Burg, die mit viel Liebe und Sorgfalt renoviert und erhalten wird.

Wer mehr wissen möchte, kann auf der Homepage der Burg nachlesen:
https://www.burgclam.com/

Eine sehr nette junge Dame führt uns nach Bezahlung des Eintrittsgeldes sehr kompetent durch die öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten der Burg. Es ist wirklich sehenswert !!!

Leider möchte der Burgherr keine Bilder von den Innenräumen veröffentlichen, was wir natürlich zur Kenntnis nehmen.
So müssen wir uns mit den Bildern von außen begnügen.
Der Aufgang zur Burg wird flankiert von vielen Jasmin Büschen, die uns mit ihrem Duft richtig gehend betören.
Ein Blick von der Burg Clam in die Umgebung
Der Innenhof mit den Arkadengängen
Die Burgapotheke, die bis in das 19.Jhd. in Betrieb war.
Nach dieser wirklich tollen Führung knipst meine Navigatorin noch diese Baumkapelle.
Das Wetter ist sehr heiß und wir und auch Luna haben für heute genug.
Wieder in Richtung Donau fahrend, erreichen wir bald den Ort Grein. Auch hier gibt es eine Burg zu bestaunen.
Das muss jedoch bis Morgen warten. Der Campingplatz in Grein kostet mit ACSI 22€ inkl. Strom und Warmduschen.
Morgen geht es weiter.


weiter... nach Grein

Größere Karte anzeigen

Größere Karte anzeigen