https://womo-reisen.net
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Letztes Update: 02.04.2024
menu.inc
Illmitz am Neusiedlersee
24.5.2023 Mittwoch
Nach der obligatorischen Luna-Runde und einem kleinen Gemüse-Einkauf am Straßenstand verabschieden wir uns vom Stellplatz Schaller vom See und drehen in Richtung Illmitz. Sind ja nur 12 km bis zum Stellplatz Strommer. Das Wetter hat sich über Nacht auch wieder beruhigt und wir erwarten einen angenehmen Tag.
Zum Radfahren haben wir heute keine Lust, aber eine Runde durch den Ort geht immer. In der Apotheke wird Gelsenspray besorgt. Die Biester sind echt lästig.
Am Hauptplatz gibt es die St.Bartholomäus-Quelle. Hier kann jeder das salzig schmeckende Wasser kostenlos genießen.
Gleich gegenüber schauen wir der Gärtnerin beim Pflanzen zu und besuchen auch die Kirche am Ort.
Die heißt natürlich auch St.Bartholomäus-Kirche. Ein interessantes sakrales Gebäude mit einem modernen Anbau an das historische Gotteshaus mit einem Durchgang von alt nach neu und umgekehrt.
Zurück am Stellplatz geht die Womo-Küche in Betrieb. Es wird geschält und geschnippelt, was das Gemüse hergibt. Das Ergebnis ist eine köstliche Gemüsesuppe. Es wurde wieder so viel, dass wir auch für Morgen noch genug haben.
Nach der Siesta folgt noch ein kleiner Spaziergang, in Richtung Neusiedlersee. Luna ist jedoch heute schon ziemlich müde - ja ich auch - und so bewundern wir die Pferde und einen Wildrosenstrauch. Der Wein entwickelt sich auch und schon geht es wieder zurück. Der Rest ist Ruhe - lesen - duschen - lesen - Jause am Abend - lesen.....
25. Mai 2023 Donnerstag
Um halb Neun starten wir die E-Bikes und treten gegen den Wind runter zum See. Die Radfähren pendeln jede halbe Stunde nach Mörbisch und zurück. Fast pünktlich legen wir ab. Der Wind ist heute recht kräftig und es ist "hohe See". Na ja, so schlimm ist nun doch nicht.
Bei der Einfahrt zum Hafen Mörbisch sehen wir die große Seebühne von der Rückseite.
Wieder gegen den Wind treten wir in Richtung Rust. Unterwegs besichtigen wir die Storchenstation.
In Rust ist heute Markttag. Ein richtiger Fetztenmarkt. Herta möchte den Kirchturm besteigen, ich genieße in der Zwischenzeit einen Radler - aber, aber - Herta ist schon wieder zurück. Der Kirchturm ist leider geschlossen.
Die Kirche im Hintergrund ist die evangelische und die kommt jetzt.
Der Pulverturm kommt uns noch vor die Linse und Familie Graugans watschelt über die Straße und verschwindet schon wieder im hohen Gras.
Die Rückfahrt nach Mörbisch ist wesentlich leichter - Rückenwind.
Direkt am Weg besuchen wir die evangelische Kirche. Die bunten Glasfenster sind beeindruckend.
Angekommen am Fährhafen, gleich neben der Seebühne warten wir 15 Minuten und Herta geht hier vor Anker.
Die Einfahrt in den Hafen Illmitz.
Mittag wird die Gemüsesuppe vertilgt und nach der Siesta wollen wir noch zu den weißen Eseln. Also nochmal in die Pedale getreten. Das gibt dann in der Summe 42km für den heutigen Tag - nu ises aber genug !!
Unbenannte Seite