12.2.2009
Wer schon einmal in Rom war, dessen Bus hat wahrscheinlich bei Aurelia auf den großen Auffangparkplätzen Station gemacht. Nachdem wir außerhalb der Saison Rom besuchen wollen, glauben wir in Rom einen Parkplatz für unser WOMO finden zu können. Na, da sind wir aber schief gewickelt. Mehrere Parkplätze anfahrend, die anscheinend 24 Stunden dauernde Rush Hour in Rom beschert uns eine ungefähr 3 Sunden dauernde Sidesseeing Tour durch die City. Einen Parkplatz haben wir aber noch immer nicht. Vor lauter Verzweiflung darüber, beschließen wir, dass die Navigatorin sich den
“Stato della Cittá del Vagticano” alleine ansieht, viele Fotos macht und der Käptn mit dem WOMO 7 km aus der Stadt rausfährt und ca. nach 3 Stunden wieder zurück kommt. Gesagt - getan.
Ohne Navi hätten wir in Rom null Chance gehabt, aber so kann wenigstens Herta den Vatikan besichtigen. Die vielen Bilder sind zum kleinen Teil hier zu sehen.

Es gibt sicher viele Profibilder von Rom, wir habwen alle selbst gemacht, jedoch dürfen wir viele hier aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlichen.


Der Käptn holt die Navigatorin, die voll von fantastischen Eindrücken war, nach rund 3 Stunden wieder direkt am Petersplatz ab. Sie ist über 400 Stufen bis in die Kuppel des Petersdomes hochgelaufen um dann uns, die unten geblieben waren, mit wunderschönen Fotos zu beeindrucken.

weiter... nach Pisa

Sizilien 2009 Rom
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net