Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
 
Samstag 3.12.2016
Nun vergehen die Tage wie im Flug. Der Alltag ist auch hier auf Sizilien wieder eingekehrt.
Ja, ja, es sieht so aus als ob wir nur Essen und Feiern würden. Sieht aber nur so aus. Der Tag ist mit vielen Tätigkeiten angefüllt, die wir in Österreich in unserer Wohnung nicht machen müssen. Alle drei Tage muss Wasser gefasst werden, das Abwasser wird weggetragen, die Toilette entleert. Täglich zwei mal Geschirr spülen, zu Hause macht das die Spülmaschine. Und natürlich das Gespräch mit unseren Camperfreunden, darf auch nicht hinten anstehen.
Das Wäschewaschen und der "Hausputz" gehört natürlich auch dazu.
Morgens nach dem Frühstück geht es fast jeden Tag zum Nordic-Walking in das "Natura 2000" Schutzgebiet, wo wir unser Kalorien ablaufen und unsere Gelenke trainieren. Hier sind wir meistens alleine unterwegs und nach rund einer Stunde walken, zahlt sich das Duschen dann wenigstens aus. Schon ist es wieder 11 Uhr und nach dem Kaffee muss schon wieder an das Mittagessenkochen gedacht werden.
So vergeht ein Tag so rasch wie der andere. Bald müssen wir mal wieder ins Land fahren um wieder etwas Kultur zu genießen.

Diese herrlichen frischen Orangen kaufen wir von einem Straßenhändler um 5 EUR für 8 kg. Und als Draufgabe gibt es noch zwei Hände voll Mandarinen dazu!
Ein paar Bilder vom heutigen Walk im Naturschutzgebiet.
Auf ein Bild klicken und mit ESC beenden.
Nach dem Nordic-Walking dann ein wenig abrasten und einen guten Kaffee in der warmen Sonne - schon wieder leer ....
Zu Mittag zaubert meine Navigatorin eine Gemüseplatte mit zehn verschieden Köstlichkeiten.
Sonntag 4.12.2016
Den langen Strand entlang wandern wir, leider auch vorbei an vielen Plastikfolien, die das Meer an den Strand gespült hat.
Der Sand ist tief und das Gehen ist recht anstrengend.
Von Weitem sehen wir schon eine Gruppe Reiter, die wir dann im "Natura 2000" Schutzgebiet hinter den Dünen wieder treffen.

Rund 6 km walken wir und treffen angenehm müde am Campingplatz ein. Unsere Fellnase "Luna" ist auch müde und legt sich unter den Regenschirm - am Vorabend hat es etwas geregnet.

Bitte ein Bild anklicken - beenden mit ESC
8 - 18 Grad
Montag 5.12.2016
Nach dem Einkauf von notwendigen Dingen, wie zB. Hundefutter, genießen wir Mittag eine köstliche selbstgemachte Gemüsesuppe.
Um 13:30 beschließen wir kurzfristig mit unseren unmittelbaren Camp-Nachbarn ca. 20km nach Cava D'Aligia zu fahren um uns dort einen erst in Frühjahr eröffneten neuen Campingplatz anzusehen. Was soll ich groß erzählen. Direkt an der Durchfahrtstraße gelegen - also recht laut - kein Mensch anwesend und auch kein Camper steht derzeit dort. Die Homepage ist zwar recht ansprechend, aber wir sind wieder um eine Erfahrung reicher - wir haben hier in Punta Braccetto unser Paradies gefunden.

Um dem Tag doch noch einen angenehmen Kick zu geben, fahren wir wenige km hoch nach Scicli.
Wir waren zwar schon mehrfach hier, aber unseren Camp-Freunden wollen wir etwas Kultur und schöne Kirchen und eine schöne Altstadt zeigen. Das hat anscheinend geklappt.

Hier ein paar Bilder von unserem Besuch in Scicli.

Bitte anklicken - beenden mit ESC.
11 - 18 Grad
11 - 21 Grad
Donnerstag 8.12.2016
Die letzten drei Tage hatten wir fast durchgehend starke Bewölkung und Regen, Regen, Regen.
Heute Morgen gibt es endlich wieder Sonne. Am Nachmittag zieht es wieder zu - jedoch kein Regen.
Der angesetzte neue Limoncello mit Orangen und Chilli kommt ganz toll an und heute hat Herta noch eine ganze Menge davon fertig gemacht. Das muss nun den ganzen Winter für uns und unserer Gäste reichen.

Also dann - Prost....
15 - 19 Grad
Freitag 9.12.2016
Gegen Mittag haben wir bei Peppo & Helga mitgeholfen das Vorzelt aufzustellen. Als Belohnung wurden wir mit Kärntner Speck und diversen leckeren Flüssigkeiten verwöhnt. Danke Helga & Peppo.
Fotos von dieser Aktion sind hier zu bewundern ;-)  http://srienz.eu/reisen/2016/sueditalien16/20.html


Samstag 10.12.2016
Der ganze heutige Tag bringt uns strahlend blauen Himmel und zu Mittag eine köstliche Minestrone.
Obwohl es "nur" 18 Grad warm ist, fühlt es sich in der Sonne an wie 25 Grad.
Die Kraft der Sonne gibt uns das Gefühl im Frühsommer zu sein.

Der Sonnenuntergang ist einfach wunderbar. Danach ist es jedoch sofort um einiges kühler und wir verziehen uns in unser WoMo.
Dienstag 13.12.2016
Die Tage vergehen mit diversen alltäglichen Notwendigkeiten und auch den angenehmen und oft auch lustigen Kontakten mit vielen Camperfreunden.
Auf der Homepage von Peppo und Helga findet sich ein Hinweis zu einer kleinen Pizzeria in Marina di Ragusa.
Wir verbinden den Marktbesuch mit Fischeinkauf und einem kleinen Spaziergang am Lungomare in Marina di Ragusa.
Um 11:45 Uhr kommt der Pizza-Bäcker mit dem Fahrrad und stellt uns gleich sehr freundlich die Tische in die Sonne.
Wir bestellen 3 Pizza Napoli und eine Piiza Prosciutto und dazu Hauswein.
Die Pizza - sehr empfehlenswert - wir kommen sicher wieder.

Ein Plausch mit Freundinnen direkt am Lungomare bei strahlender Sonne und gefühlten 23 Grad.
10 - 18 Grad
Lungomare in Marina di Ragusa und Pizzaessen.
Bitte ein Bild anklicken - beenden mit ESC.
Letzten Samstag hat Samanta Cannizzo, unsere gute Seele vom Campingplatz Baia dei Coralli, unserer Navigatorin ein tolles Nageldesign verpasst, das wir mit ihrer Genehmigung hier einstellen. (mit Verspätung eingestellt, aber besser als nie ;-))
Mittwoch 14.12.2016
Heute werden die gestern gekauften Seebrassen und die Tintenfische zubereitet. Unser liebe Nachbarin Bea freut sich mit uns auf die köstlichen Meerestierchen.
Bevor die lieben Tierchen in der Pfanne gröstet werden, habe ich viel Knoblauch feingehackt, in Olivenöl leicht gedünstet und mit Vino Bianco abgelöscht. Noch etwas fein geschnittene Petersilie dazu, etwas einkochen lassen, mit Salz abschmecken und auf die Seite stellen.
Zeitgleich werden die ausgenommenen Tintenfisch gekocht, bis sie weich sind, so an die 15 Minuten. Dann noch etwas ziehen lassen und mit klarem Wassser abspülen. Dann die restlichen Innereien entfernen und mit einem guten Schinken oder Prosciutto und Käse füllen.
Die Seebrassen müssen natürlich ausgenommen und entschuppt sein. Nun werden sie filettiert und die Gräten mit der Pinzette entfernt.
Die gefüllten Tintenfische in heißem Olivenöl nicht zu viel anrösten.
Die Filetts von der Seebrasse (nicht salzen) mit der Hautseite in die Pfanne legen und ca. 2 Minuten rösten.
Ganz kurz umdrehen - damit der Fisch innen noch schön glasig bleibt.

Herta hat eine Kartoffelsalat vorbereitet. Mit Gurken, verschiedenen Früchten, was die Küche so bietet.
Mit Joghurt, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer wird abgeschmeckt. Dazu noch ein kaltgepresstes Sonnenblumenöl und etwas Balsamicoessig nach Geschmack.

Wie wir angerichtet haben ist auf den Fotos zu sehen - wie es geschmeckt hat - das könnt ihr selbst ausprobieren.
Freitag 16.12.2016
Das Wetter ist zwar ziemlich windig, jedoch die herrliche warme Sonne motiviert uns wieder eine ausgiebige Nordic-Walking Runde zu laufen. Im Natura 2000 Gebiet wird der Wind durch die Bäume gebremst und so laufen wir bis zum bekannten Aussichtsturm.
Eine Stunde sind wir unterwegs und das Duschen zahlt sich wieder aus ;-))
11 - 19 Grad
Samstag 17.12.2016
Am Vormittag fahren wir nach Santa Croce Camerina um wieder mal einzukaufen. Wir erstehen ein gutes Stück Rindfleisch.
Damit machen wir Mittags ein ungarisches Gulasch mit Semmelknödeln.
Leider muss das Gulasch erst mal 3 Stunden kochen und mein Hunger muss leider noch etwas ertragen werden -  aber dann....
Ja, das gibt es hier auf Sizilien noch, große Schaf- und Ziegenherden werden quer über die Straße getrieben und der Verkehr wartet geduldig.
Dienstag 20.12.2016
Die vergangene Nacht hat es kräftig gestürmt und geregnet. Zum Schlafen bin halt nicht viel gekommen, wenn der Regen auf das Womo-Dach trommelt und der Sturm durch die Bäume pfeift. Am Morgen hat sich alles beruhigt und der Himmel zeigte sich stark bewölkt.
Am Vormittag jedoch reissen die Wolken immer mehr auf, die Sonne kommt heraus und wir düsen mit den Nachbarn nach Marina di Ragusa zum Flanieren am Lungomare und wir besuchen auch wieder den Wochenmarkt.
11 - 17 Grad

Wind bis 5 Bf
12 - 16 Grad

Wind bis 6 Bf
Anschließend an den Lungomare laufen wir in den Hafenbereich und finden dort gleich, sozusagen ums Eck, die Mariana Loundry.
Hier haben unsere Freunde Helga und Peppo einige Köstlichkeiten verspeist und wir wollen das natürlich auch mal versuchen.
Kaffee, Vino Bianco und gschmackige "Aperitivo" lassen wir uns schmecken im leichten Wind mit vieeel Sonne - get es uns guuut !!
In der Zwischenzeit ist es schon 12 Uhr geworden und wir laufen noch rasch zum Supermarkt um die Vorräte etwas aufzufüllen.
Beim Zurückgehen zum Auto bleiben wir fast zwangsweise bei unserer Pizzeria vom letzten mal hängen.
Nach diesem Genuß zur Mittagszeit, verlassen wir Marina di Ragusa in Richtung Punta Braccetto um gleich die "Siesta-Stellung" einzunehmen. Der Nachmittag ist wieder recht sonnig und wird mit einem Strandspaziergang abgeschlossen.
16 - 20 Grad

Wind bis 3 Bf
Pizza: 007 con Würstel
Pizza: Calzone
Donnerstag 22.12.2016
Markttag. Heute brauchen wir eigentlich nichts vom Markt, ein Flanieren durch den Markt ist jedoch immer ein nettes Erlebnis.
Beim Orangenverkäufer unseres Vertrauens nehmen wir wieder ein Sack köstlicher Früchte mit. Jede Woche wieder werden wir mit Freude und ausgesprochener Herzlichkeit begrüßt und ein paar nette Worte, auch in italienisch werden gewechselt.
Die Orangen werden jeden Morgen zu 2 Bechern Orangensaft verarbeiten - einfach köstlich!
Freitag 23.12.2016
Ein Besuch in Donnalucatta, einige km weiter bei unseren schwedischen Freunden steht auf dem Programm.
Weihnachtswünsche und ein kleines Flascherl "ChilliCello" nehmen wir als kleine Gabe mit.
In ihrem kleinen Garten wachsen sogar Bananenstauden und die tragen auch noch köstliche echte Bananen, klein aber fein.
Nach mehr als zwei Stunden netten Plauschens im drei Sprachen-Mix verabschieden wir uns mit der untergehenden Sonne.
Allen unseren Womo.Freunden, Mitreisenden und Lesern
wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest.
Samstag 24.12.2016
12 - 17 Grad
8 - 16 Grad

Wind bis 1 Bf
5 - 16 Grad

Wind bis 1 Bf
Morgenspaziergang am Sandstrand.
Herrliches warmes Wetter begrüßt den Heiligen Abend und auch uns und unsere Freunde am Vormittag.
In geselliger Runde wir der Heilige Aben eingeläutet - bei anregenden Gesprächen vergeht die Zei so schnell, dass wir fast auf das Kochen vergessen.
Traditionell gibt es bei uns am Hlg. Abend Selchwürste mit Sauerkraut und Schwarzbrot. Die Würste haben wir von Kärnten tiefgefroren mitgebracht, das Sauerkraut und das Schwarzbrot hier beim Lidl gekauft - ist jedoch keine Werbung!
Unsere engsten Freunde und wir sitzen Mittags zusammen in der Sonne und genießen das gemeinsame Mittagsmenü.
Einfach nur schööööööön ......
Wenn man/frau glaubt, das es hiermit abgetan ist, der/die unterliegt einem großen Irrtum.
Abends um 18 Uhr lädt, wie jedes Jahr, der Campinplatz-Chef zu einer kleinen Weihnachtsfeier mit Umtrunk ein.
Nach einer netten Begrüßung durch Giovanni, dem Chef, wird hier im "Sommer-Restaurant" ein, dem sizilianischen Brauch entsprechend, fröhliches, lustiges Weihnachten gefeiert. Die verschiedenen "Zungen" spielen keine Rolle. Egal ob Deutsch, Italienisch oder Englisch, der Abend wird mit sizilianischen Köstlichkeiten und Vino Rosso gebührend gefeiert und getanzt wird auch. Das ist hier so Brauch.
Vormittags um 10 Uhr kommen Freunde von Nachbarplatz um ihre Weihnachtswünsche zu überbringen.
Ohne Umtrunk geht das natürlich nicht ab und meine Weihnachtsküchenschürze wird mit Stolz präsentiert.
Mit freundlicher Genehmigung
Mit freundlicher Genehmigung
Sonntag 25.12.2016
Ein kurzer Nachmittags-Besuch bei Freunden zum Kaffee am Nachbarplatz läßt uns ein Kunstwerk am Sandstrand finden, dass sehr gut zum heutigen Tag paßt - ohne weitere Worte.
Montag 26.12.2016
Heute am Stefanietag wandern wir wieder durch "unseren" Zauberwald. Es ist so schön und ruhig zu dieser Jahreszeit durch das Natuschutzgebiet zu laufen und das herrliche Wetter zu genießen. Die letzten Tage waren geprägt duch die Weihnachtsfeier und viele Besuche von und bei lieben Camperfreunden, so dass wir diese Ruhe hier wirklich genießen.
7 - 16 Grad

Wind bis 2 Bf
Wandern im Naturschutzgebiet Wandern im Naturschutzgebiet
Es ist wirklich "Ruhetag" - im Camp ist es fast still.
Anscheinend wollen sich die anderen Überwinterer auch etwas von den letzten Tagen erholen.
Am späten Nachmittag hält mich nichts mehr zurück - ich muss wieder mal den Sonnenuntergang genießen.
Freitag 30.12.2016
Seit gestern ist es hier ar....kalt. Morgens sind es nur 2 Grad und gegen Mittag sollen es auch nur 12 Grad werden.
Die Sonne strahlt jedoch von einem azurblauen südlichen Himmel - das ist ja auch was.
So gegen 10 Uhr trauen wir uns mit "Luna" - temperaturmäßig - endlich hinaus an den Sandstrand.
Es sind nun schon wieder 10 Grad.
7 - 19 Grad

Wind bis 2 Bf
Wechselbild - mit der Maus drüberfahren - dann kommt da noch was....
2 - 12 Grad

Wind bis 3 Bf
Am Sandstrand läuft unsere Fellnase wie immer frei. Mehr wie die Hälfte Strand schaffen wir jedoch nicht - Luna biegt ab zu unseren Freunden "Helga & Peppo" - dort gibt es immer so tolles Leckerli - jaaaa auch für uns beide.....
Natürlich kommen wir wie immer nicht so schnell weiter - siehe Foto....
Nach dem gemütliche Prosecco Frühstück werden wir von Helga und Fellnase Mülsi nun an den Strand begleitet um den Morgenspaziergang doch noch zu vervollständigen :-))
Wie fast jeden Sonntag sind wieder einige Reiter mit freundlichen Pferden unterwegs.
Mittags werden wir von einer lieben Freundin zum Pizzaessen eingeladen und um 16 Uhr sitzen wir mit sehr netten Nachbarn schon wieder zusammen beim Glühwein. Von wegen Langeweile - die kommt hier auf keinen Fall auf.
Morgen wollen wir den Tag genießen und abends in fröhlicher Runde in Neue Jahr hinein gleiten.
Deshalb wünschen wir schon heute allen unseren Freunden und Mitreisenden
einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viel Gesundheit.
weiter... ins Jahr 2017 auf Sizilien
Dezember 2016 Sizilien