Sizilien - 2019 Jan
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
1. Jänner 2019 Dienstag
Prosit Neujahr - 2019 - Buon Anno
allen unseren Womo.Freunden - Mitreisenden und Lesern
wünschen wir ein tolles Reisejahr und viel Gesundheit
Der Tag beginnt wie immer gegen 7 Uhr und heute hat es nur 5 Grad. Das ist schon recht frisch. Mit der Gasheizung im Vorzelt ist es jedoch bald wieder mollig warm und wir genießen das erste Frühstück im neuen Jahr. Anschließend laufen wir mit Luna den Sandstrand entlang, treffen auch hier viele Bekannte und man wünscht sich ein gutes Neues Jahr oder auch ein kräftiges Buon Anno e Auguri.

Der Tag verspricht wieder schön zu werden. Die Wetterfrösche hatten diesmal mit der Schlechtwetter Vorhersage falsch gelegen.
Die Sonne strahlt von einem azurblauen Himmel und während ich dies um 10 Uhr schreibe, haben wir schon wieder 11 Grad.
Somit ist der Tag eigentlich schon wieder gerettet und wir genießen den ersten Tag des Jahres in der warmen Sonne.
2. Jänner 2019 Mittwoch
Der anstrengende Neujahrstag ist vorbei. Die Freundschaften wollen auch im neuen Jahr gepflegt werden und frau trifft sich zum Ladynachmittag. Helga, Bea und Herta testen, ob der Aperol noch gleich mundet wie im letzten Jahr - jaaa - geht noch.
Peppo im Nachdenkmodus und beim Luna-Knuddeln.
4. Jänner 2019 Freitag
Morgens um 7:30 Uhr ist die Außentemperatur gerade mal bei 1,5 Grad. Das ist unser bisheriger Kälterekord. Im Womo ist es dank Heizung schön warm und im Vorzelt wummert die Gasheizung, damit es auch hier ein paar Grad mehr werden.
In Österreich schneit es verbreitet und in unserer Heimat Kärnten hat es minus 3 Grad.
5. Jänner 2019 Samstag
Die Schnee- und Kältesituation in Mitteleuropa greift auch auf Sizilien zu. Ein Kaltluftstrom zieht über ganz Italien bis zu uns herunter.
Das ist das erste mal für uns, dass die Morgentemperaturen hier am Meer in den MINUS Bereich fallen. Direkt an der Küste zieht es noch ein wenig mehr und dort hatten die Autos alle eine Eisschicht an den Scheiben. Auch auf unserem Platz fiel das Thermometer knapp über null Grad. Die Heizung im Womo kommt nun doch an ihre Grenzen - kälter sollte es nicht werden.
...um 10:30 Uhr sitzen wir bei 10 Grad Lufttemperatur - bei gefühlten 24 Grad - in der warmen südlichen Sonne.
Zwei Tage soll es noch kalt bleiben, aber dann - wird es hoffentlich wieder wärmer.
innen
6. Jänner 2019 Sonntag - Hexentag
Das Wetter meint es gut mit uns. Morgens hat es heute wieder 7 Grad. Um 8 Uhr kommt wie jeden Tag der Bäcker mit unserem Frühstück.
Vormittags laufen ich mit lieben Camper-Freunden endlich wieder durch unseren Zauberwald. Wir sind warm angezogen, die Sonne und die Bewegung heizen uns jedoch schön ein. Außerdem ist heute auf Sizilien Hexentag.
Vor Jahrzehnten fand die Bescherung in Italien erst am Dreikönigstag statt. Die Geschenke wurden jedoch nicht von den Hlg. Dreikönigen gebracht, sondern von einer mythische vorchristliche Figur des ita­lienischen Volksglaubens, der Befana.
Wer mehr wissen möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/Befana
Und so laufen wir frohgelaunt durch das Natura 2000 Schutzgebiet, immer in Erwartung eine nette Befana zu treffen.
...da hat uns doch tatsächlich eine liebe Befana gefunden...
...unser Mittagessen: ein köstliches Stück Büffelfleisch und Kartoffelsalat mit Essiggurken und Obst - mhhh….
Diesen Sonnenuntergang möchte ich euch nicht vor enthalten. Zehn mutige Surfer versuchen die Wellen zu reiten.
Bild anklicken - beenden mit ESC
7. Jänner 2019 Montag
Nach Befana (Hlg.Dreikönig) fängt das Neue Jahr erst so richtig zu laufen an. Vormittag fahren wir zu viert nach Ragusa hoch auf 500m Seehöhe um ein paar notwendige und auch unnotwendige Dinge einzukaufen. Vom Sportgeschäft wechseln wir zu "HappyCasa", das ist ein Shop, wo alles für den Haushalt zu bekommen ist, nur keine Lebensmittel. Die kaufen wir anschließend beim Lidl ein. Der Kofferraum unseres PKW hat sich ziemlich gefüllt und ab geht es nach Hause an die Küste.
In Santa Croce Camerina folgt noch ein kurzer Stop beim Conad (Lebensmittel). Während die Ladys noch einige Kleinigkeiten besorgen, laufe ich mit Luna eine Runde. Milde Luft, kaum Wind, irgendwie riecht es schon nach Frühling.
Die Sonne wärmt vom Himmel, der Wind hält sich in Grenzen, 15 Grad im Schatten - in der Sonne gefühlte 24 Grad - was will man mehr !!

Vor unserem Stellplatz findet sich am Nachmittag eine lustige Runde zusammen und es geht flott dahin.
Erst die tiefstehende Sonne  macht dem Ganzen ein Ende - schön wars - lustig wars ;-))
9. Jänner 2019 Mittwoch
Seit gestern Abend hält uns ein Sturmtief in seinen Fängen. Vom 6Bf bis 9Bf ist da alles dabei. Zwischendurch gibt es Wasser von oben und manchmal blinzelt auch die Sonne durch. Wenigstens ist es nicht mehr so kalt. 14 Grad sind auszuhalten - obwohl uns der Wind durch und durch pfeift. Ab ins Womo und bis Morgen nachmittag einfach aussitzen.
Am Nachmittag reißen die Wolken auf und uns kribbelt es in den Fingern, wieder auf den Auslöser zu drücken.
An der Felsküste werden unsere Wünsche erfüllt. Die See schäumt und kocht. Die Kamera ist bei diesem Wind, ca. 7Bf kaum ruhig zu halten und der Wind pfeift dem Mikrofon und uns um die Ohren.
Unsere Camper-Freunde vom Platz wagen sich auch nur für die notwendigsten Dinge ins Freie.
10. Jänner 2019 Donnerstag
Die letzte Nacht war für mich wie eine Nachtschicht. An Schlaf war nicht zu denken. Lt. Wetterbericht stürmten die Böen mit bis zu 10Bf über uns hinweg. Das Vorzelt und das Womo werden heftig durchgeschüttelt. Herta hat das meiste verschlafen.
Anscheinend hat sich der Sturm in der Nacht ausgetobt, denn tagsüber hält sich der Wind mit 4Bf in Grenzen. Einzelne Wolken ziehen über einen ansonsten blauen Himmel. Die Lufttemperatur liegt bei 14 Grad.
Die Brandung läuft den Sandstrand hoch hinauf und ich hoffe auf eine ruhige Nacht.
unser heutiges Mittagessen: frische Tomaten und köstlichen echten Büffelmozzarella von einer nahegelegen Büffelfarm
11. Jänner 2019 Freitag
Die letzte Nacht war praktisch windstill und ich kam zu einem ruhigen Schlaf.
Obwohl der Himmel bedeckt ist, wandern wir nach dem Frühstück wieder im Naturschutzgebiet und diesmal werden es 6 km.
Fellnase Luna ist natürlich auch dabei...
Hühnerschnitzel vom Rost mit Nudeln und Rotkraut
Die Amaryllis blüht mit 3 Wochen Verspätung
FussZeileMenuSiz18.inc