März 2017 am Festland - Mt. Sant Elia
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
 
11 - 20 Grad

Wind bis 3 Bf
Sonntag 19.3.2017
Nach dem gemütlichen Frühstück im Womo räumen wir useren Platz zusammen und fahren mit dem PKW nochmal kurz zum Einkaufen. Die nächsten Tage wollen wir "frei" stehen.
Um 10 Uhr verabschieden wir uns von unseren Freunden und nehem die AB bis Messina unter die Räder.
Die Fähre nach Villa San Giovanni ist heute am Sonntag halb leer und wir werden schnell ans Festland gebracht.
Die Preise sind schon wieder gestiegen  - Wohnmobil 56€ und PKW 38€. Ist schon heftig für die 20 Minunten.
Herta hat aus dem "Schulze" Buch ein schönes Plätzchen hoch oben gefunden. Vor Palmi die Abfahrt von der AB "Bagnara Calabra" und wenige km weiter findet sich ein herrlicher Aussichtsplatz auch zum Übernachten geeignet. Auf 579m Seehöhe gelegen, stehen wir direkt neben einem großen Sendeturm. Rund herum sind die Wege gut ausgebaut. Steil sehen wir nach unten zur Küste - mir wird fast ein wenig seltsam zu Mute.
Es ist Sonntag - die Italiener sind auf Ausflugsfahrt und der Aussichtsplatz ist recht gut besucht.
Weit im Hintergrund auf der Insel ist der Etna zu erkennen.
Ein urweltliches Tier im Miniformat läßt sich endlich mal von Herta knipsen.
Das verspätete Mittagessen ist heute nochmal Pasta mit Austernpilzen, Chili, Paprika und vielen Gewürzen - mhh... war das wieder gut !!!!
Der restliche Nachmittag wird mit dem Bearbeiten und Schreiben unserer Homepage verbracht und eine Siesta war auch noch drinn ;-))
Der Sonnenuntergang fand heute hinter den Wolken sein furioses Ende und in der Nacht haben wir noch ein wenig experimentiert mit Blick vom oben auf "Palmi".
weiter...  nach Diamante