Padua - Anreise zum Überwintern - Sizilien 2018-19
Der Weg ist das Ziel
Private Reiseberichte
www.womo-reisen.net
31. August 2018, Freitag
Ende dieser Woche haben wir das Womo aus der Halle geholt. Am Wochenende machen wir für unsere Tochter nochmal Housesitting und das Womo wird nochmal durchgeputzt.
Ich konnte vor einigen Tagen eine günstige Kompressorkühlbox mit 37 lit. ergattern. Die kühlt auch bei 35 Grad von +5 bis minus 15 Grad herunter. Derzeit läuft sie im Dauer-Test-Betrieb um herauszufinden wie sich das ganze mit 180Ah Bordbatterien und 280 Wp am Dach verhalten wird. Sieht momentan recht gut aus.

Mittwoch und Donnerstag wird alles eingeräumt werden, was wir für eine mehrmonatige Überwinterung auf Sizilien alles brauchen. Unterwegs wollen wir diesmal Padua, Siena und Orvieto besuchen. Alles weitere wird sich unterwegs ergeben! Der Weg ist das Ziel.
6.September 2018, Donnerstag
Der Reisevirus hat uns wieder einmal kräftig erwischt. Eigentlich wollten wir erst morgen abfahren. Am Dienstag und Mittwoch wurde das Womo und der PKW mit allem Notwendigen beladen. Termine stehen keine mehr an und so fahren wir heute morgen, vor dem Frühstück schon los. Abfahrt 7:00 Uhr. Noch schnell zum Supermarkt - Frühstück besorgen und dann ab auf die Autobahn in Richtung Süden.
Italien wir kommen.








Größere Karte anzeigen
ON THE ROAD
Nach rund 350 km auf der AB erreichen wir knapp unter Padua auf der AB in Richtung Bologna unseren heuten Übernachtungsplatz in Bataglia Therme. Freundlich wie immer werden wir vom Betreiber begrüßt und die tolle Wärme verführt uns gleich mal zu einem kleinen Drink in seinem Kiosk.
Gegen 13:30 Uhr fährt mich unsere Navigatorin die wenigen km nach Padua. Gleich bei der Einfahrt Süd finden wir beim Corso Milano eine Parkplatz bis 16:45 Uhr um 7€ - auch nicht gerade wenig.
Von dieser Figur werden wir sozusagen begrüßt und erreichen recht bald den die Rückseite des Cattedrale e Battistero auf der Piazza die Signori. Herta entert gleich mal den Dom von hinten und besichtigt die Halle mit wunderbaren Fresken.
Der Duomo öffnet erst wieder um 16 Uhr und so laufen wir erstmal zur Basilika di San Giustina rund 2km weiter.
Vorbei an einem sehr beliebten Park sehn wir den herrlichen aus Backsteinen errichteten Sakralbau schon aus der Ferne.
Ein gewaltiger Bau der einem nach dem Eintritt sich sehr klein fühlen läßt. Hier passen sicher einige tausend Menschen hinein.
Hier fährt einer sehr eigenartige Straßenbahn mit nur einer Führungsschiene und rollt auf Gummirädern.
Wie das funktioniert muss ich noch herausfinden. Ich werde berichten.
Zum Abschied von der Basilika und nach einem leckeren italienischen Gelatto bringt uns das Handy-Navi zurück zum Duomo.
Auch hier innen eine recht einfache Ausstattung mit sehr hohen Bögen und Kuppeln.
Nochmal ein Blick von der Rückseite des Duomo auf die schöne Piazza die Signore.
Der Sommer ist hier noch immer aktuell und bei rund 30 Grad und nach rund 3 Stunden durch Padua, stellen wir fest, dass wir noch viel zu wenig gesehen haben. Wir haben jedoch für heute genug und erreichen unseren PKW ziemlich exakt zum Parkzeitende.
Durch Padua stauen wir uns hinaus und kommen um 17:30 Uhr zu unseren Stellplatz.
Nach einer herrlichen Dusche kehren wir noch beim Kiosk ein zu einem kleinem Snack und zwei kühlen Getränken.
weiter nach Siena...
FussZeileMenuSiz18.inc