Kärnten 2014 - Dobratsch
18. August 2014 Montag
Endlich wieder einmal ein Tagesausflug. Genau - die gleichen Worte wie beim letzten Ausflug auf die Gerlitzen.
Der heurige Sommer ist aber wirklich zum Weinen, besonderes von oben kommt vieeel Wasser und von Sommerhitze ist nur wenig zu spüren. So nutzen wir fast jeden trockenen Tag um unser schönes Kärnten besser kennen zu lernen.

Wieder fahren wir über die AB in Richtung Villach um diesmal  die Villacher Alpen Straße hoch zu fahren.
Der Dobratsch
Villacher Alpenstraße
Der Dobratsch -  oder auch die Villacher Alpe genannt, war bis vor einigen Jahren ein beliebtes Schigebiet.
Aber wie so oft in der heutigen Zeit ändert sich vieles. Der Schi-Berg der Villacher wurde aus Wasser- und Naturschutzgründen in einen Naturpark umgestaltet und ist nun ein herrliches Wanderparadies, im Sommer und auch im Winter. Der Schibetrieb und die Lifte wurden eingestellt und abgebaut.
16 Kilometer windet sich die gut ausgebaute Straße nach oben.
Wir bleiben jedoch am Parkplatz 2 erstmal stehen um einen umfassenden Blick auf die Stadt Villach zu genießen.
Der nächste Halt ist der Parkplatz 4 "Schüttblick". Hier ist der Abbruch des Dobratsch vom 14. Jhdt. gut zu sehen.
In der Schütt waren wir übrigens auch schon wandern.
Nach einem kleinen Zwischenstop beim Dreiländerblick, der leider wegen der diesigen Luft keine guten Fotos brachte, schauen wir uns ....
...den Alpengarten etwas genauer an.
Mit viel Liebe werden hier die heimischen Kräuter und Pflanzen kultiviert und dem Besucher präsentiert.
Der Alpengarten brachte uns viele Bilder die ich hier in der Dia-Show Alpengarten (23 Fotos) zusammengefasst habe
...viel Spaß!
Wenige Meter weiter gibt es einen Aussichtspunkt mit einem beängstigenden Blick in die Tiefe.
Nur die Gemsen fühlen sich in den steilen Felsen wohl.
Von nun an gings Bergauf, hinauf auf die Spitze.

Am letzten Parkplatz "Rosstratte" stellen wir den PKW ab und machen erstmal ein Rundblick.
Blick vom Dobratsch in Richtung Osten zum Ossiachersee und zum Wörthersee.
Der Wind bläst uns hier kräftig um die Ohren und der Himmel macht schon wieder mal zu - ganz was Neues.
Deshalb verziehen wir uns in  die Hütte und lassen uns kulinarich verwöhnen.
Der starke Wind und die vielen Wolken nehmen uns die Motivation ganz auf den Dobratsch zu wandern, 2 Stunden hoch - das ist bei diesem Wetter nichts für uns.

Also rein ins Auto und wieder zurück nach Klagenfurt.

Nachsatz: einige Kilometer haben wir trotzdem in den Beinen ;-)