Letztes Update: 14.11.2020
Private Reiseberichte - der Weg ist das Ziel
Sie sind hier:
Bodental
menu.inc
Bodental
7. November 2020 Samstag
Gestern um 14Uhr düsen wir von daheim ab, um in das Bodental zu fahren. Das sind gerade mal 30km in Richtung Slovenien zum Loiblpass hoch. Leider waren wir zu spät dran, denn die Schatten zwischen den Berghängen haben uns bewogen abzubrechen und es heute nochmal zu versuchen. Das war auch richtig so, denn als wir heute auf knapp 1200m Seehöhe ankommen, werden wir von der Sonne mit angenehmer Wärme verwöhnt. Wir sind jedoch nicht gerade alleine. Viele andere Sonnenhungrige und Corona-Flüchtlinge hat es auf den Berg gelockt. Jedenfalls ist genug Platz, man kann sich ausweichen.
unsere Anreise von Daheim bis hoch hinauf in das Bodental...
Herta hat wieder gestöbert und einen herrlichen Ausflugsort in unserem schönen Kärnten gefunden.
Im Bodental gibt es ein Meerauge. Ich konnte mir da nicht wirklich etwas vorstellen und so musste das natürlich besichtigt werden. Auch verbunden mit einem gemütlichen Spaziergang, den auch unsere Fellnase bewältigen kann. Lasst euch überraschen - die Bilder sind nicht bearbeitet und das türkisfarbene Wasser ist echt genau so.
Gerade mal ca. 30m im Durchmesser wird das glasklare Wasser von einem Steg umrundet. Nicht nur wir bewundern dieses herrliche Kleinod in den Kärntner Bergen.
das ist die kleine Runde um das Meerauge im Bodental...
Nachdem wir uns an dem glasklaren Wasser sattgesehen und die Sonne im Rücken genossen haben, laufen wir erstmal quer durch den Wald und über feuchte Wiesen zurück zur Straße. Und plötzlich springen uns viele Herbstzeitlose ins Auge.
Wir fahren noch etwas weiter in das Hochtal hinein. Parkplatz bekommen wir gerade, weil ein Auto für uns Platz macht. Es sind mächtig viele Autos da und wir rüsten uns für die nächsten 20min Fussmarsch, um die Märchenwiese zu besuchen. Da haben wir uns jedoch getäuscht. Unsere Fellnase Luna weigert sich nach gerade mal 100m weiter zu laufen. Tragen geht auch nicht, wir haben heute keine Tragetasche mit. Also müssen wir leider umdrehen und rollen mit dem PKW wieder den Berg hinunter.
Der langen Rede kurzer Sinn, wir rollen durch Ferlach - die Bezirkstadt - und weiter nach Klagenfurt.
Beim großen Fußballstadion gibt es einen netten Rundweg entlang der Sattnitz. Das ist der Abfluss des Wörthersee´s. Hier laufen wir - oh Wunder - mit Luna knapp 2km rund herum und genießen nun nochmal die warme Herbstsonne.
Leider gibt es heute keine Einkehr zu einem Kaffe, Covid19 sei es geklagt.
Ende... bis zum nächsten mal...